Angebote

Restaurant Bar Nexus
Eine ausgezeichnete Küche bei einem unserer Spitzenköche und ein erlesener Wein von einem unserer Rebberge machen einen Ausflug in Fürstentum zu einem Erlebnis. Mehr
  • Hirschpfeffer
    Hirschpfeffer
fotos (1)
Home:  Kultur & Kulinarik:  Gastronomie & Wein:  Restaurants & Kulinarik:  Rezept des Monats

Rezept des Monats

Ein Hirschpfeffer Rezept vom Hotel Kulm, www.hotelkulm.li

Ein Pfeffer selbst herzustellen braucht Geduld. Allein das Beizen des Fleisches dauert einige Tage. Nehmen Sie sich die Zeit. Es lohnt sich und die Zubereitung ist eigentlich gar nicht so kompliziert.

Zutaten ( für 4 Personen )
  • 800g Hirschfleisch (ohne Knochen)
  • 700ml kräftiger Rotwein
  • 100ml Rotweinessig
  • 200g Röstgemüse (je nach Gusto Karotten, Zwiebeln, Sellerie und / oder Knoblauch)
  • 4 Lorbeerblätter
  • 8 Wachholderbeeren
  • 15 Pfefferkörner
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 50g Mehl
  • 100g Erdnussöl
  • 300ml Wildfond
  • 50g Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer

Hilfsmittel
  • Grosser Kochtopf
  • Fleischmesser
  • Rüstmesser 
  • Schneidunterlage
  • Kühlschrank
  • Bratpfanne
  • Sieb

Vorbereitungen
Für die Beize, 600ml Rotwein mit dem Rotweinessig, den Lorbeerblättern, den Wachholderbeeren, den Pfefferkörnern und dem Rosmarinzweig mischen, kurz aufkochen und abkühlen lassen. Das Hirschfleisch in kleine Stücke schneiden (ca. 15g schwer) und das Röstgemüse vorbereiten. Das Fleisch zusammen mit dem Röstgemüse in die abgekühlte Beize legen. Das Ganze sieben bis zehn Tage im Kühlschrank oder drei Tage bei Zimmertemperatur gedeckt ruhen lassen und täglich ein bis zwei Mal umrühren.

„Kurz“ vor dem Verzehr
Das Fleisch und das Gemüse aus der Beize nehmen und von der Beize 200ml zurückbehalten.

Das Fleisch in einer Bratpfanne mit dem Erdnussöl anbraten, mit Salz und Pfeffer etwas würzen und anschliessend mit dem Mehl bestäuben. Das Tomatenmark zugeben und mitrösten bis es die rote Farbe verliert. Das Gemüse zugeben und mitdünsten. Mit dem noch übrigen Rotwein ablöschen und einkochen lassen.

Die aufgehobenen 200ml der Beize aufkochen, sieben und mit dem Wildfond mischen und über das Fleisch und das Gemüse geben. Das Fleisch ungefähr 1.5 Stunden weichschmoren. Anschliessend das Fleisch herausnehmen und warm stellen.

Die Sauce durchsieben, noch etwas einkochen lassen und das Fleisch dann zurück in die Sauce geben.

Der Hirschpfeffer ist nun zart, weich und fertig zum Verzehr. Guten Appetit.

Dazu passt: Rotkraut, Maroni, Rosenkohl, Spätzli, Nudeln

Kontakt
Liechtenstein Marketing
Äulestrasse 30
9490 Vaduz
Tel. +423 239 63 63
Fax +423 239 63 01
info@liechtenstein.li
www.tourismus.li
Lageplan
Teilen
email
pdf